Risikolebensversicherung

Durch den Abschluss einer Risikolebensversicherung kann die Existenz der zurückbleibenden Ehe-, Lebens- oder Geschäftspartner optimal abgesichert werden. Verstirbt ein nahestehender Mensch, so sind Angehörige in der Zeit danach schmerzlich belastet. Dennoch laufen finanzielle Verpflichtungen wie Lebenshaltungskosten, Baudarlehen oder Geschäftskredite weiter und staatliche Hilfe reicht in den meisten Fällen nicht aus. Stirbt eine per Risikolebensversicherung abgesicherte Person, so wir eine im Vertrag festgelegte Versicherungssumme ausgezahlt. Im Falle eines Ablebens ist den Hinterbliebenen somit eine finanzielle Absicherung garantiert. Durch den Tod entstehende finanzielle Engpässe können abgewendet werden.

Neben der reinen finanziellen Absicherung der Hinterbliebenen, werden auch die Finanzierung des Eigenheims beispielsweise durch Darlehen oder Kredite abgesichert. Diese Immobilienfinanzierung verhindert eine mögliche Zwangsversteigerung. Damit eine ausreichende Absicherung gewährleistet ist, solle die Höhe der Versicherungssumme passend für die Versicherten gewählt werden. Auf was beim Abschluss dieses Versicherungsproduktes ausserdem zu achten ist, haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Der Abschluss einer Risikolebensversicherung ist besonders empfehlenswert für

  • junge Familien,
  • Familien mit einem Hauptverdiener oder einem Alleinverdiener,
  • Kreditnehmer,
  • Immobilienbesitzer,
  • Existenzgründer,
  • Berufseinsteiger,
  • Teilhaber eines Unternehmens.

Aus welchen Gründen sich der Abschluss im Detail lohnt, erfahren Sie hier.

 

Was ist eine Risikolebensversicherung?

Die Risikolebensversicherung gehört zu der Gruppe der Lebensversicherungen und ist die kostengünstigste Form der finanziellen Absicherung im Todesfall. Im Versicherungsvertrag werden für eine bestimmte Vertragslaufzeit die Höhe einer vereinbarten Versicherungsleistung und bezugsberechtigte Personen festgelegt. Eine Risikolebensversicherung kann als Summenversicherung abgeschlossen werden, bei der die Versicherungssumme im Todesfall ausgezahlt, bei nicht eintreffendem Versicherungsfall jedoch nicht ausgezahlt wird. Da es sich bei diesem Versicherungsprodukt um eine Todesfallschutzversicherung handelt, ist diese nicht zur Altersvorsorge oder als Kapitelanlage geeignet. Dies zeigt, dass dieses Versicherungsprodukt sowohl Vor- wie auch Nachteile aufweist.

Jedoch werden Risikolebensversicherungen auch mit einem „Umtauschrecht“ angeboten. Bei dieser Variante werden die Risikolebensversicherungen innerhalb eines Zeitraums (z.B. innerhalb von 10 Jahren) auf Wunsch des Versicherungsnehmers in eine Kapitallebensversicherung umgewandelt. Auch gibt es die Möglichkeit, Tarifvarianten per Nachversicherung abzuändern.

Vorteilig ist, dass im Regelfall auf niedrigen Beitragssätze vergleichsweise hohen Versicherungssummen kommt. Die Versicherungsprämie hängt zumeist von Alter, Geschlecht, Laufzeit des Vertrages und Versicherungssumme ab. Weitere Zuschläge können vom Versicherer gefordert werden, etwa bei Vorerkrankungen oder bei riskanter oder ungesunder Lebensweise. Wenn Sie eine Risikolebensversicherung ohne Gesundheitsprüfung abschließen möchten, so gibt es auch in diesem Bereich spezielle Möglichkeiten.

Es werden verschiedene Tarifvarianten angeboten, um für jede Lebenslage die passende Absicherung bieten zu können. Versicherungsnehmer können beispielsweise zwischen einer konstanten, einer steigenden oder einer fallenden Versicherungssumme oder einer verbundene Risikolebensversicherung wählen.

Sie haben Interesse an dem Abschluss einer Risikolebensversicherung oder haben weitere Fragen? Nutzen Sie den nachstehenden Button zur Kontaktaufnahme!

Angebot anfordern

 

 

 

Interessante Hinweise:

Scheidung, was ist zu beachten

FAQ Risikolebensversicherung