Bauhandwerkersicherungsbürgschaft

Bauhandwerkersicherungsbürgschaft KautionsversicherungEine Bauhandwerkersicherungsbürgschaft ist speziell für Unternehmen im Baugewerbe wichtig, die Projekte in Zusammenarbeit mit anderen Firmen durchführen.

Wenn ein Gebäude im Bau ist, wird der dafür anstehende Werklohn erst nach der Abnahme des Gewerkes fällig. Ohne Absicherung würde das Bauunternehmen das Vorleistungsrisiko allein tragen müssen. Wenn nun der Auftraggeber aus irgendwelchen Gründen zahlungsunfähig würde, müsste der Auftragnehmer diese Kosten selbst tragen.

Als Schutz ihrer Werklohnansprüche können Bauunternehmen in Übereinstimmung mit dem Werkvertragsrecht (§ 648a BGB) eine Bauhandwerkersicherungsbürgschaft vom Bauherrn verlangen um diesem Problem vorzubeugen.

Günstige Konditionen für eine Bauhandwerkersicherungsbürgschaft mit einer Kautionsversicherung

  • Wer eine Bauhandwerkersicherungsbürgschaft über eine Versicherung abschließt, benötigt bei guter Bonität keine oder nur geringe Sicherheiten.
  • Die Kreditfähigkeit und Liquidität des Auftragnehmers würden nicht beeinträchtigt.
  • Der Abschluss kann schnell und unbürokratisch über den Onlineauftritt der Anbieter erfolgen.
  • Umfangreiche Risiken sind oft nicht nötig.

Sind Sie im Baugewerbe tätig und müssen als Auftraggeber für eine Bauhandwerkersicherungsbürgschaft für Ihren Auftragnehmer sorgen? Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Mit unserer langjährigen Erfahrung in der Vermittlung von Kautionsversicherungen erstellen wir für Sie einen kostenlosen Anbietervergleich, damit Ihr Bauvorhaben rundum abgesichert ist.

Rainer Sturm / pixelio.de