Haftpflichtversicherung für Boote und Yachten dringend empfohlen

Wasserpsortler haften mit dem kompletten privaten Vermögen für schuldhaft herbeigeführte Schäden. Ergänzend haftet der Bootsbesitzer auch für nicht schuldhaft verursachte Wasserverunreinigungen.

Es besteht in Deutschland keine Pflicht zum Abschluss eine Haftpflichtversicherung für das Boot bzw. die Yacht, was natürlich eine gravierende Gesetzeslücke ist.

Aus eigenem Interesse sollte aber jeder Bootsinhaber darauf bedacht sein, eine entsprechende Haftpflicht abzuschliessen.

Die Aufgabe dieser Haftpflicht ist es dann ungerechtfertigte Ansprüche abzuwehren und bei berechtigten Schadenersatzansprüchen den Geschädigten zu befriedigen.

Ein ganz wichtiges Kriterium bei der Versicherung ist die Höhe der Versicherungssumme.  Hier sollte mindestenst eine Deckung von 5 Mio € abgeschlossen werden.