Betriebshaftpflicht für Büroservices: Wichtige Infos und Hinweise

Die richtige Betriebshaftpflichtversicherung für einen Büroservice ist in der Regel nicht eine Haftpflichtversicherung sondern es sind zwei Versicherungen. Als erstes wenn man an eine Haftpflicht denkt, denkt man an die möglichen Personen-und Sachschäden. Die sind beim Betrieb eines Bürobetriebes in der Regel als relativ gering wahrscheinlich einzustufen. Daher sind die Prämien in diesem Bereich sehr günstig. Eine Haftpflicht für die typischen Personen-und Sachschäden mit einer 5,5 Mio € Deckung bieten wir je Person für 11,53 € + Versst. p.a. an. Ein weiterer Haftungstatbestand können aber in den sogenannten Vermögensschäden bestehen. Also ohne das vorher eine Person- oder Sache geschädigt wurde hat der Büroservice bei einem Dritten einen Schaden verursacht.

Typische Schäden könnten sein, nicht Weiterleiten der Post, Vergessen der Weiterleitung von Anrufnotizen und das alles mit der Folge, dass dem Kunden des Büroservice durch dieses Unterlassen z.B. ein Vermögensschaden entstanden ist. Ein Beispiel wäre z.B. eine Auftragsbestätigung eines Kunden wurde nicht weitergeleitet, dadurch ist es dann nicht zum Auftrag gekommen, der Kunde macht als Schaden den nicht erwirtschafteten Deckungsbeitrag geltend.

Dieser Versicherungsschutz ist deutlich teurer als die Haftpflicht für die Personen- und Sachschäden, sie kostet in Abhängigkeit von der Versicherungssumme, die in der Regel deutlich unter 1 Mio. € liegt und in Abhängigkeit vom Umsatz mindestens 300-400 € + Versst. p.a.